Endovaskuläre/r Assistent/in (EVA)

Die Versorgung von Gefäßpatienten auf höchstem Niveau verlangt heutzutage multimodale Konzepte.

Diese einjährige, berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Operations-Technische-Assistent/innen (OTA) / OP-Pfleger/innen und Medizinisch-Technische Radiologieassistent/innen (MTRA), Krankenpfleger/innnen, Medizinische Funktionsassistent/innen sowie Gefäßassistent/innen DGG, sofern sie ausgewiesene OP-Erfahrung haben.

Zu den Ausbildungsinhalten gehören u.a. die Physiologie und Pathophysiologie des Gefäßsystems, Erkrankungen der Arterien und Venen, Abläufe gefäßchirurgischer Interventionen, Hygiene und Wundbehandlung im OP, Vor- und Nachbereitung des Patienten im OP, Intraoperative Betreuung und Monitoring des Patienten, Materialkenntnisse sowie Kenntnisse im Strahlenschutz und zur Kontrastmittelsicherheit und die Dokumentation inkl. Bildbearbeitung der Interventionen. Detaillierte Informationen finden Sie im Weiterbildungskonzept EVA.

Die Weiterbildung ist modular aufgebaut. Sie erfolgt intern an der Klinik, an der die/der Weiterzubildende als Angestellte/r vollschichtig tätig ist (Ausbildungsklinik) und wird ergänzt durch Kurse sowie durch Hospitationen an hierfür von der Privaten Akademie DGG ermächtigten Einrichtungen. 

Für die Anmeldung bitten wir Sie, das Formular A und das Formular B an uns zurückzusenden.

Für Informationen oder Platzreservierungen stehen wir Ihnen gern unter der Rufnummer 030-280 990 990 zur Verfügung.

Kurs I: Einführungskurs am 20.-21.05.2021 in Hamburg

Kurs II: Perioperative Medizin Termin folgt!

Kurs III: Materialkunde am 25.-27.10.2021 in Regensburg

Kurs IV: Strahlenschutz - extern (Institut nach eigenem Wahl)

Kurs V: Dokumentation und Qualitätssicherung in Lingen am 12.03.2022 in Lingen

  • Prof. Dr. med. Eike Sebastian Debus (Hamburg) (Leitung)
  • Prof. Dr. med. Markus Steinbauer (Regensburg)
  • Dr. med. Hartmut Görtz (Lingen)
  • Dr. med. Jörg Teßarek (Lingen)
  • Prof. Dr. med. Heiner Wenk (Bremen)