Private Akademie Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin

Die zunehmende Mitgliederzahl und das starke Wachstum der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin machten eine strukturelle Umorganisation notwendig. Dementsprechend wurde 2006 die Private Akademie DGG gegründet. Mit dieser Einrichtung, die für eine europäische medizinische Fachgesellschaft einzigartig ist, wollen wir die Weiterbildung in innovativen Bereichen fördern, klinische Forschung in der Gefäßchirurgie besser vernetzen und die Zertifizierung von Zentren und Kursen fördern.

Zum jetzigen Zeitpunkt besteht die Private Akademie DGG aus Sektionen, die sich mit den Schwerpunktthemen Weiterbildung, Forschung und Zertifizierung befassen. Die Sektionen für konventionelle Techniken und endovaskuläre Verfahren bemühen sich um eine verbesserte Weiterbildung von Gefäßchirurgen. Auch für Gefäßchirurgen nach absolvierter Weiterbildung werden Kurse angeboten, etwa Tutorials zum Erlernen neuer Techniken. Der Schwerpunkt der Kurse liegt in Weiterbildungsinhalten, die aus den verschiedensten Gründen nicht in allen Kliniken vorgehalten werden. Ein besonderer Focus liegt deshalb in der Ausbildung und dem Training endovaskulärer Techniken und nichtinvasiver Diagnostik. Zu den äußeren Rahmenbedingungen gehören u.a. ein Skript für die Teilnehmer, ein Evaluationsbogen des Kurses sowie möglichst die Anerkennung durch die jeweiligen Landesärztekammern (CME-Punkte). Die Private Akademie DGG zertifiziert ebenfalls Kurse. Die Zertifizierung der Kurse bedeutet eine Aufwertung der Veranstaltungen und gibt dem Kursteilnehmer die Gewissheit, an inhaltlich geeigneten Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

Des Weiteren organisiert die Private Akademie DGG die begehrte Weiterbildung Gefäßassistent/-in DGG. Diese Weiterbildung wurde2007 zum ersten Mal angeboten. Aufgrund des großen Interesses wurde im Jahr 2008 das Kursangebot verdoppelt und in 2011 nochmals um ein Kursangebot erweitert. Die Kurse für die Jahre 2012 - 2013 sind bereits zu 90% ausgebucht. In 2011 wird während der 27. Jahrestagung der DGG in Erlangen das erste „Update“ für bereits ausgebildete Gefäßassistenten angeboten.

Die bisherige bewährte Zertifizierung von Gefäßzentren („Anerkanntes Gefäßzentrum“) wurde unter dem Dach der Privaten Akademie DGG in die Sektion Zertifizierung übergeführt und dort weiterentwickelt. Die gesamte Logistik der interdisziplinären Zertifizierung (Gefäßchirurgie, Radiologie und Angiologie) wird seit dem Jahr 2009 durch die Private Akademie DGG koordiniert.

Gemäß der Namensänderung der DGG e.V. wurde die Private Akademie in 2011 umbenannt in: Private Akademie Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin gGmbH.

Die Geschäftsstelle der Privaten Akademie DGG befindet sich ebenfalls im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin.